• Wibke

Die Besteigung des Kilimandscharo über die Rongai-Route


Bergsteigen in Afrika hört sich irgendwie albern an … frieren in Afrika fast utopisch … Aber all das ist ohne Probleme bei der Besteigung des 5895 hohen (und damit höchsten Bergs Afrikas) Kilimandscharo möglich. Der Name Coca-Cola Route sollte niemanden darüber hinwegtäuschen, dass die Besteigung eine ziemlich Quälerei ist und das hat nicht unbedingt etwas mit der Fitness zu tun, sondern vor Allem damit, wie man mit der Höhe zu recht kommt.

Hier die möglichen Routen auf den Kilimandscharo. Wir sind über die Ronai-Route aufgestiegen und über die berühmte Coca Cola (Marangu)-Route abgestiegen.

Die war für mich weniger das Problem, als die Kälte und die doofe Idee den Berg mitten in der Nacht zu besteigen. Das machen zwar Alle so, aber für mich wäre es viel besser tagsüber die Aussicht beim Hochlaufen zu geniessen, dann den Sonnenuntergang am Kraterrand und dann im Dunkeln die Schottenhalde runterzusliden … Nachts ist bei mir jetzt nicht wirklich die Zeit zur Peak Performance …

Wir haben für den Aufstieg die Rongai-Route gewählt auf der man nur in Zelten übernachten kann. Natürlich gibt man den Trägern einen Job in dem sie einen Schlafsäcke, Zelte und Essen auf den Berg schleppen, den wir gerade so mit Tagesrucksack geschafft haben, aber für uns war es trotzdem ein komisches Gefühl. Noch erstaunlicher fanden wir, dass die Jungs erst Mal sehr irritiert waren als wir mit ihnen zusammen essen wollten - sie meinten das hätte vor uns noch niemand gefragt. Dann wissen die anderen gar nicht was sie verpasst haben, den wir hatten ein paar lustige Abende auf dem Weg zum Dach Afrikas. Das Erlebnis ist einmalig, man wandert durch verschiedene Vegetationszonen: Von quetschgrün mit bunten Blumen und Affen bis zu hier wächst nichts mehr alles ist grau …

Klicke auf das erste Bild um die Fotostrecke zu starten:

Reisetips:

Tansania gilt als eines der sichersten Reiseländer Afrikas. Informationen zu Gesundheitsvorsorge, Einreise und politischer Situation gibt die Botschaft der Vereinigten Republik Tansania in Bonn. https://www.tanzania-gov.de

Ein Visum kann man bei der Ankunft für 50 Dollar bekommen. Wer das im Vorfeld erledigen möchte, wendet sich an die Botschaft.

Fliegen:

Die beste Reisezeit ist Juni bis Oktober und Dezember bis März. Condor fliegt einmal wöchentlich ab ca. 800 Euro von Frankfurt direkt zum Kilimandscharo International Airport.

Wandern:

Wir haben unsere Wanderung mit der African Walking Company gemacht und waren super zufrieden. Die Guides Washington und Reagan (kein Scherz) haben uns auch am Gipfeltag aufgemuntert … Wir haben sie über www.africatravelresource.com gebucht.

Der DAV-Summit Club bietet verschiedene Routen auf den Kilimandscharo mit deutscher Reiseleitung an (www.dav-summit-club.de).

#Tansania #Kilimandscharo #RongaiRoute #Wandern