• Wibke

Wanderung in die Masca-Schlucht


Na toll! Gerade habe ich diesen Blog-Eintrag fertig , da lese ich dass die Masca-Schlucht Anfang März bis auf weiteres gesperrt wurde. Die Gemeinde zieht die Konsequenzen aus den vielen Unfällen, die in der letzten Zeit durch leichtsinnige Wanderer verursacht werden. Manchmal wundere ich mich schon auch, dass Leute eine vermeintlich schwere Wanderung in Sneakers ohne Profil, im schlechten Trainingszustand ohne irgendwelche Vorkehrungen machen … Schade eigentlich die Wanderung war tatsächlich sehr hübsch, aber eben auch sehr überlaufen … Schade auch für die Menschen vor Ort, die vom Tourismus abhängig sind … Also glaube ich mal das die Wanderung bald wieder geöffnet wird und poste den Blogeintrag trotzdem. Sobald ich Neuigkeiten höre, lass' ich die Euch natürlich wissen …

Klicke auf das erste Foto um die Fotostrecke zu starten:

Habe ich letzte Woche noch gemeckert, dass der südliche Teil von Teneriffa nicht wirklich hübsch ist, muss ich meine Aussage für den Westen sofort revidieren. Sobald man die Autobahn in Santiago del Teide verlässt, verändert sich die Landschaft schlagartig: Wo es vorher karg und leicht ansteigend war, türmen sich plötzlich grüne Felsen in die Höhe. Auch die Strasse ändert sich: In wilden Kurven windet sich der Weg durch die steilen Hänge und ermöglicht geniale Aussichten.

Ausgangspunkt der Wanderung: Masca

Länge: 8,5 km einfache Strecke

Höhenmeter: 806m

Schwierigkeit: Anspruchsvoll

Wer die Wanderung nicht hin und zurück laufen möchte, kann ab dem Strand mit einem Schnellboot nach Los Gigantes fahren (10€) und dann mit dem Taxi zurück zum Auto gebracht werden (ca 12€).

#Teneriffa #Wandern #MascaSchlucht