• Wibke

Zu Besuch in Downton Abbey - alias Highclere Castle


​​Normalerweise schaue ich nicht viel Fernsehen und nicht ohne Grund hat mich eine Freundin deshalb schon mal die „Schande der Filmindustier“ genannt, da ich mich auch selten für Kinofilme begeistern kann. Eine grosse Ausnahme waren die Folgen von Downton Abbey. Eine englische TV Serie, dievom Schicksal einer Adelsfamilie und ihrem Personal am Anfang des 20. Jahrhunderts handelt – in Mitten von Ereignissen und Umbrüchendieser Zeit - wie etwa dem Untergang der Titanic, der Einführung des Frauenwahlrechts, dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs und der spanischen Grippe, dem irischenUnabhängigkeitskrieg).

Klicke auf das erste Bild um die Fotostrecke zu starten:

Der Hauptdrehort heisst im realen Leben nicht Downton Abbey, sondern Highclere Castle und liegt auch nicht in Yorkshire, sondern in Südengland – fast auf unserem Weg von Eastbourne nach Portsmouth. Der Besuch ist auf jeden Fall den kleinen Abstecher wert. Vor Allem da wir auch noch Stonehenge, die Kathedrale von Salisbury und Mottisfont Abbey auf unserer Weiterreise besuchen.

Die Besitzer von Highclere Castle machen das Beste daraus den Erfolg der Serie optimal für sich zu vermarkten. Vor allem Amerikaner pilgern zu dem pittoresken Herrenhaus im Neo-Renaissance-Stil des 19. Jahrhunderts.

Hier ein link zu einem Video was ganz interessant Downton Abbey in Highclere Castle zeigt:

Gebaut wurde es nach den Plänen des Architekten Sir Charles Barry,der auch die Houses of Parliament in Westminster in London geplant hatte. Momentan kostet der Eintritt für das Haus und den Garten 16 Pfund nicht gerade billig, wenn man bedenkt, dass von Juni bis September (Ansonsten hat das Schloss nicht geöffnet) sich bis zu 1200 Besucher am Tag durch das Haus drücken. Eigentlich steht auf der Webseite auch, dass man nur mit Vorbuchung das Haus besuchen kann. Als wir Nachmittags ankommen, konnten wir aber ohne jegliche Probleme rein. Allerdings hatte ich kurz vorher im Verwaltungsbüro angerufen: +44 -(0)1635 253210. Freitags und Samstag ist das Schloss geschlossen.

Trotz Aller Vermarktung finde ich, dass sich ein Besuch lohnt. Es ist ein tolles Haus mit wirklich interssanter Architektur und Einrichtung. Wenn man die Serie mochte, freut man sich natürlich um so mehr die Bücherei, den Saloon, den Dining Room mit dem van Dyck Gemälde von Charls I und einige der Schlafzimmer anzuschauen. Sehr schön ist auch der grosse Park mit der grossen Zeder (ich glaube es ist eine …) unter der Matthew Mary den ersten Heiratsantrag gemacht hat … Seufz …

Info:

Auf der Homepage von Highclere Castle gibt es Tickets, einen Shop, allerhand Informationen und die Besitzerin Lady Carnarvon schreibt sogar einen Blog …

Von Juni bis September kann man in der Grotto Lodge, oder in der London Lodge direkt in historischen Gebäuden schlafen. Hierfür muss man sich allerdings erst auf der Webseite registrieren, oder man schreibt eine email an: lodges@highclerecastle.co.uk. Für 2018 ist die Lodge bereits komplett ausgebucht.

Getty Tours bieten eine Tagestour von London aus an bei der auch die Yew Tree Farm (Zu Beginn der fünften Staffel wurde die Farm zur Heimat des geheimen Kindes von Lady Edith. In der sechsten Staffel zog Mr Mason mit der Hilfe von Daisy ein) und das Dorf Downton, das eigentlich Bampton ist, besucht.

184€ ab London

#HighclereCastle #England #DowntonAbbey