• Wibke

Rundwanderung "An Spinc" in Glendalough


Eingebettet zwischen zwei Seen, ist die mystische Klosteranlage Glendalough (Gleann dá Loch, was "Tal der zwei Seen" bedeutet) eine der bedeutendsten und schönsten Orte in Irland und einer meiner Lieblingsplätze auf der Insel!

Die Klosteranlage wurde im späten 6. Jahrhundert von St. Kevin gegründet. Mit einem 1000 Jahre alten Rundturm - der um 1066 während der Wikingerinvasionen errichtet wurde, um die religiösen Reliquien, Bücher und Kelche zu schützen -, einer zerstörten Kathedrale und einer so kleinen Kirche, das sie als St. Kevins Küche bekannt ist, ist sie auf jeden Fall einen Besuch wert.

Rund um die zwei Seen gibt es mehrere - ganz unterschiedlich lange - Wanderungen, die einem spektakuläre Ausblicke auf die Seen und die umliegenden Berge bieten.

Vor 10 Jahren habe ich die Wanderung entlang der Klippe über dem See schon Mal gemacht, wurde dabei bis auf die Unterhosen pitsch-patsch nass und habe eigentlich nichts gesehen. Die wolkenverhangene Stimmung war aber trotzdem grandios. Dieses Jahr das krasse Kontrastprogramm: Sonne und Ausblicke satt!

Klicke auf das erste Bild um die Fotostrecke zu starten:

Wanderung weisse Route „An Spinc"

9,5 km

ca 3:30

Höhenunterschied jeweils 400 hoch und runter

Wegbeschreibung: Ich würde die Tour andersrum, als normalerweise empfohlen, laufen, da man so auf dem Rückweg an der Klippe entlang läuft und auf das Kloster runter schaut.

Im Sommer kann es hier ziemlich voll werden - auf der Wanderung ist es trotzdem ruhig (ausser vielleicht am Wochenende)– deshalb das Kloster entweder früh, oder abends nach der Wanderung besichtigen.

Von hier geht es erst Mal bis zum "Upper Lake". Wir laufen am rechten Ufer immer den weissen Markierungen nach. Verlaufen ist so eigentlich ausgeschlossen. Und keine Angst - so gefährlich - wie auf dem Schild beschrieben, ist der Weg wirklich nicht …

Erst mal geht es über einen breiten Weg sehr pittoresk am See entlang durch hohe Bäume, danach windet sich der Piste über einen Schotterhalde den Berg hinauf zu den ehemaligen Mienenarbeiter-Unterkünften. Hier geht es links über den Bach und weiter bergauf bis man das Highlight der Wanderung erreicht: Den Bergrücken "An Spinc" von hier hat man einen traumhaften Blick auf die Seen, das Kloster und die Berge … und die sehr unerschrockenen Rehe …

Am Schluss steigt man - durch einen Wald an einem Wasserfall vorbei - ab zurück zur Klosteranlage.

Hier die Beschreibung der Tour mit GPS Daten, aber in anderer Richtung:

https://www.outdooractive.com/de/wanderung/irland/glendalough-weisse-route/111185633/

Allgemeine Information:

http://www.glendalough.ie

Einkehren:

Nur 2 km vom Kloster entfernt gibt es das sehr nette Restaurant "The Wicklow Heather". Hier kann man sich im gemütlichen Innenraum, oder Biergarten von den Strapazen der Wanderung erholen. Meine Forelle aus dem Glendalough Seen war sehr lecker und zum Nachtisch gabs Bayliss auf Haus :;)!

The Wicklow Heather, Laragh, Glendalough, Tel: +353 (0) 404 45157

In Redcross auf dem Weg zurück zur Küste kommt an Mickey Finn's Pub vorbei, welches zur Wicklow Brauerei gehört. Selbst wer hier keine Besichtigung machen will, kann sich im gemütlichen Pub eine Bierprobe bestellen. Der Fahrer - in diesem Fall - ich, hat halt mal Pech gehabt …

Schlafen:

Das Tinakilly Country House liegt sehr schick in einem Park gelegen. Die Zimmer sind gross und wir hatten eines mit Blick aufs Meer. Das Frühstück ist - wie fast immer in Irland - ein Traum

Doppelzimmer mit Frühstück ab 140€

​A67 EE09, Co Wicklow, Tel: +353 404 69274

Glen a Smole ist ein Bed & Breakfast 2km ausserhalb von Wicklow. Das Haus macht von aussen nicht so viel her, ist aber ruhig in einem Garten gelegen, die Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet, die Gastgeberin ist super nett und das Frühstück ist - wie immer - der Hammer!

Doppelzimmer mit Frühstück ab 90€

Ashtown Lane, Marlton Rd, Wicklow, Ireland

#Irland #Glendalough #Wandern #Klöster