• Wibke

Schweden: Urlaub im Bilderbuch


Vom Strand von Slaktarn hat man - bei Sonnenuntergang und nach kräftigen Regen - einen dramatischen Blick auf Lysekil.

Nachdem meine Schwester auf die gewagte Idee kam von Trelleborg bis nach Göteborg mit dem Fahrrad zu fahren, habe ich sie aus Zeit- und Fahrradunlust Gründen nur für 4 Tage ab Göteborg besucht. Allerdings sind wir gleich - mit dem Mietwagen - Richtung Norden gefahren. Erster Halt waren die vielen Inseln der Schären.

Klicke auf das erste Bild um die Fotostrecke zu starten und mehr zu erfahren:

In Schweden darf man wild zelten, so lange man Alles wieder mitnimmt, es sich um kein Naturreservat handelt und Du ausser Sichtweite von Häusern campierst. Dementsprechend hatten wir die schönsten Übernachtunsplätze überhaupt. Falls Du lieber in einer Hütte schlafen willst, wäre diese hier - auf Flatön - vielleicht eine Option?!?

Die Dame von Flatokayak ist ein bisschen speziell, aber ihre Boote sind super gepflegt und die Insel zum Paddeln ein absoluter Traum!!!

Klicke auf das erste Bild um die Fotostrecke zu starten und mehr zu erfahren:

Eigentlich hätte ich ja schon gerne Elche gesehen, obwohl die Schweden sie doof und die deutsche Euphorie über die Tiere mehr als verwunderlich finden. Trotzdem machten wir uns zum Hunneberg auf. Anstatt Elchen haben wir den Vänernsee gefunden und waren ganz überrascht, dass wir nicht von Moskitos gefressen wurden.

Klicke auf das erste Bild um die Fotostrecke zu starten und mehr zu erfahren:

#Schweden #Wandern #Kayak #VänernSee #Flatön