• Wibke

Äthiopien - Warum jetzt gehen? 2. Grund: Die Danakil-Senke

Aktualisiert: 21. Jan.

Kein Witz: Die Danakil-Senke wird untersucht, um zu verstehen, wie sich Leben auf anderen Planeten und Monden entwickeln könnte. Sobald Sie die Dallol-Schwefelquellen besucht haben, werden Sie verstehen, warum - aber fangen wir von vorne an.

Von Mekele aus bieten mehrere Reiseveranstalter einen Ausflug zu den heißesten (in Bezug auf die ganzjährigen Durchschnittstemperaturen) und gleichzeitig zu einem der tiefsten Orte der Erde an (er liegt etwa 125 m unter dem Meeresspiegel). Dieses Gebiet ist sehr abgelegen, nur Sandpisten oder sehr holprige Straßen führen zu den Touristenattraktionen. Allerdings bauen chinesische Arbeitsteams derzeit Straßen in diesem Gebiet. Ob das eine gute oder schlechte Sache ist, müssen andere beurteilen.

Äthiopien Danakil Jeep
Äthiopien Danakil

Wir hatten das große Glück, einen Mechaniker als Fahrer zu haben. Aved war nicht nur sehr nett und ein guter Fahrer, er hatte auch immer ein Auge auf die anderen Autos, um sicherzustellen, dass niemand stecken blieb. Im Sommer klettern die Temperaturen leicht über 50 Grad Celsius, aber selbst im Dezember haben wir noch über 30 Grad gemessen. Ein Auto blieb stecken, und es dauerte eine ganze Weile, bis wir es aus dem Sand befreit hatten. Für die 80 km lange Fahrt haben wir mehr oder weniger 6 Stunden gebraucht - nur um Ihnen einen Eindruck davon zu vermitteln, wie holprig die Straßen aus verfestigter Lava, Fels und Sand sind.

Der Ort, an dem alle Jeeps anhalten und der Treck zum Berg beginnt, heißt Dodom.

Wenn man sich den Vulkan Erta Ale als Tolkiens Schicksalsberg vorstellt, könnte man die Gegend um ihn herum genauso gut Mordor nennen.

Dodom sieht zumindest aus wie ein Ort, an dem sich Orks wohlfühlen würden - es ist dreckig, mitten im Nirgendwo, stinkend und kochend heiß. Zum Glück schliefen wir nicht dort, sondern begannen unseren 3-stündigen Treck auf den Berg, sobald es dunkel war. Nun ... wir haben wunderschöne Bilder vom Lavasee gesehen, bevor wir losgefahren sind, aber - wie soll man es am besten ausdrücken - seit dem letzten Ausbruch im Januar 2017 hat der Vulkan eine Erkältung. Meistens ist der Lavastrom blockiert und man sieht nur noch viel Rauch - der mit seinem roten Glühen in der Nacht immer noch recht beeindruckend aussieht. Wir haben auf dem Kraterrand geschlafen, in der Hoffnung, eine bessere Aussicht zu haben und den Sonnenaufgang zu sehen. Das mit dem Sonnenaufgang hat geklappt ...

Der morgendliche Spaziergang nach unten war ziemlich heiß und es machte mir nichts aus, in einer stinkenden Hütte zu frühstücken - solange sie Schatten bot und hier und da ein Kamel vorbeikam.


Klicke auf das erste Bild, um die Galerie zu sehen:

Afera-See Äthiopien
Afera-See Äthiopien

Als kleinen Bonus besuchten wir den Afera-See, der so etwas wie eine Miniaturausgabe des Toten Meeres ist. Wir waren sehr froh, ein wenig in dem salzigen Wasser zu schwimmen. Dieser Ort könnte das Paradies sein und wirklich schön zum Entspannen, aber im Moment ist er einfach zu schmutzig, um schön zu sein. Generell muss ich jetzt den geneigten Reisenden warnen: Danakil (Afar) war die am meisten verschmutzte Region, die wir in Äthiopien besucht haben.


Es war ziemlich deprimierend, überall Plastikflaschen zu sehen. Aber das ist keine wirkliche Überraschung, sondern eine einfache Rechnung: An dem Tag, an dem wir auf den Vulkan fuhren (OK, das war Hochsaison), waren 60 Jeeps in Dodom. 60 Jeeps mit 4 Personen ergeben 240 Touristen, von denen jeder mindestens 4 Liter trinken wird. Das macht etwa 1.000 Plastikflaschen pro Tag - verrückt! Obwohl ich normalerweise versuche, Wasser abzukochen oder zu reinigen, gab es hier keine Alternative zu Wasser in Flaschen. Das war für mich wirklich das schockierendste und drängendste Problem auf unserer ganzen Reise. Nichts, was man nicht mit einem großen Trinkwassertruck und nachfüllbaren Flaschen lösen könnte ... Für die Übernachtung sind wir bis nach Abala gefahren. Wenn Sie die Tour machen wollen, würde ich Ihnen empfehlen, in Hamed Ela zu übernachten. Das ist vielleicht nicht der schönste Ort der Welt, aber es wird schön sein, den Sonnenaufgang über den Salzebenen zu erleben.

Hier schneiden die Einheimischen rechteckige Stücke aus dem Salz und laden sie auf Kamele. Es sieht aus wie die großen Salzebenen in Bolivien - nur, dass man hier 4.000 Meter tiefer ist. Es ist wirklich spannend, den Einheimischen bei der Arbeit und den Kamelen zuzusehen ... auch wenn sie nicht beladen wurden, als wir dort waren. Ein weiteres Highlight: Aved hat für uns einen herzförmigen Salzsee zum Baden gefunden!

Klicke auf das erste Bild, um die Galerie zu sehen:

Der coolste (nicht von der Temperatur her ;-)!) Teil des dreitägigen Ausflugs war das Schwefelfeld von Dallol.

Dieser Ort sieht wirklich wie ein anderer Planet aus. Die Erde ist leuchtend gelb, türkisfarbenes Wasser sprudelt in surreal anmutenden Seen, Schwefel dampft in die Luft, und hier und da findet man seltsame Felsformationen. Der Grund für all diese vulkanischen Aktivitäten ist, dass die Danakil-Senke am dreifachen Schnittpunkt dreier tektonischer Platten liegt und durch das Auseinanderdriften von Afrika und Asien entstanden ist.

Klicke auf das erste Bild, um die Galerie zu sehen:

Wenn Sie Gheralta nach dieser Reise besuchen möchten, würde ich Ihnen empfehlen, einen Transport von der Stelle aus zu organisieren, an der die Straße von Danakil auf die A2 trifft. So sparen Sie sich die 1-stündige Rückfahrt nach Mekele, um am nächsten Tag an der gleichen Stelle vorbeizufahren. Nach Gheralta ist es auch etwa eine Stunde von dieser Kreuzung.

Ich habe nicht wirklich gefilmt - ich war zu sehr damit beschäftigt, all die schönen Dinge um mich herum zu fotografieren, aber da ich die Drohne dabei hatte und manchmal auch die Aufnahmetaste meiner Kamera drückte, hatte ich ein paar (sehr verwackelte, sorry) Clips, die ich zu einem kurzen Clip zusammengeschnitten habe. Ich hoffe, Sie haben Spaß beim Anschauen ...

HINKOMMEN:

Ethiopian Airlines fliegt täglich (zumindest von Frankfurt) direkt nach Addis Abeba. Wenn du bei ihnen buchst, bekommst du einen Rabatt auf die Inlandsflüge, den du wahrscheinlich auch brauchst, da die Straßen sehr holprig und staubig sind ...

RUMKOMMEN:

Wir haben alles über Lalibela Eco Trekking organisiert. Molla Kassaw - der Besitzer - hat unsere gesamte Reise organisiert und alles hat perfekt funktioniert. Wir hatten nicht einen einzigen Guide, sondern immer verschiedene lokale Guides, die uns ihre Stadt/Wanderung gezeigt haben. Auf diese Weise lernten wir viele verschiedene Leute kennen, die ihre lokalen Sehenswürdigkeiten am besten kannten.

In den einzelnen Blogs werde ich die Orte und Restaurants empfehlen, die wir besucht oder gesehen haben, sowie alle anderen Kommentare, die wir zu den verschiedenen Orten und den Dingen, die man tun sollte, hatten.


Hier alle meine Blogs zu Äthiopien:

10 Gründe, jetzt nach Äthiopien zu reisen

Äthiopien - Warum jetzt gehen? 2. Grund: Die Danakil-Senke

Äthiopien - Warum jetzt? 3. Grund: Die Fels-Kirchen von Tigray

Äthiopien - Warum jetzt? 5. Grund: Wohne bei den Locals

Äthiopien - Warum jetzt? 6. Grund: Weihnachten mit Engeln feiern

Äthiopien - Warum jetzt? 7. Grund: Werf' Zitronen auf Deine zukünftige Liebe

Äthiopien - Warum jetzt? 8. Grund: Simien Berge - Wo sich Affe und Steinbock gute Nacht sagen

Äthiopien - Warum jetzt? 9. Grund: Graue Nilpferde im Blauen Nil

Äthiopien - Warum jetzt? 10. Grund: Weil du die Menschen lieben wirst!

Lalibela – Zwischen Himmel und Hölle