top of page

Wanderung zum Burstall Pass/Peter Lougheed Provincial Park Kanada

Aktualisiert: 12. Juni

Kaum ein Tourist kennt den Peter Lougheed Provincial Park in Kanada. Auf der gemütlichen Wanderung zum Burstall Pass trifft man kaum andere Wanderer.


Wanderung zum Burstall Pass/Peter Lougheed Provincial Park Kanada

Die wenigen Wanderer, die wir hier treffen, sind Kanadier, die übers Wochenende aus Calgary in die Berge gekommen sind.

Im Juni ist hier Frühling – wir wandern über Blumenwiesen, die mit roten Castilleja, violetten Astern und weißen Anemonen übersät sind.

Blumenwiesen, schneebedeckte Berge, glasklare Seen - Kanada wie aus dem Bilderbuch 

Über uns glitzert der Schnee auf den Bergen in der Sonne. Die Wanderung zum Burstall Pass im unbekannten Peter Lougheed Provincial Park Kanada ist gemütlich. Der Pass markiert die Grenze zwischen dem kanadischen Peter Lougheed Provincial Park und dem berühmten Banff National Park. Im Tal sehen wir den Leman Lake und weiter oben den gleichnamigen Berg. Am liebsten würden wir immer weiter wandern ... aber dann hätten wir vorher einen Backcountry-Campingplatz buchen müssen. Am Waldrand tut sich was: Ein Schwarzbär überquert den Berg. Gut, dass wir Bärenspray dabei haben.


Key Facts zur Wanderung zum Burstall Pass/Peter Lougheed Provincial Park Kanada

-Faktor: ♡♡♡♡

Gehzeit: 5:30 h

Höhenmeter: 512 m Hm hoch und runter

Länge: 16,3 km

Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Nein

Anfahrt: Die Anfahrt erfolgt über die Schotterstraße 742 aus Canmore.


outdooractive

GPS Daten: Ich habe Dir auf die Seite von Outdoor Active die GPS Daten zur Wanderung geladen

Ausgangspunkt: Burstall Pass Parking an der 742


Sicherheitshinweis: Kanada ist Bären Conutry. Auf meinem Blogpost "Sicher wandern und zelten im Bärenland Kanada" findest du Tipps, wie du Meister Petz aus dem Weg gehst und wie du dich verhältst, wenn du ihm doch begegnest. 


Ausrüstung: Für diese Wanderung empfehle ich Trailrunning Schuhe, oder leichte Wanderstiefel. Wanderstöcke und Trekking-Sandalen (wenn man nicht möchte, dass die Wanderstiefel nass werden) sind zum Überqueren der Flüsse hilfreich. Regenschutz ist in Kanada immer eine gute Idee. Bärenspray ist Pflicht. 


Weitere Infos und Links: Ein Conservation Pass ist erforderlich, um in den Provinzparks und öffentlich genutzten Flächen in der Region Kananaskis Country und Bow Valley zu parken. Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Pass zu kaufen; Tageskarte und Jahreskarte. Unabhängig von der Anzahl der Fahrgäste ist nur ein Ausweis pro Fahrzeug erforderlich.

Weitere Informationen zum Pass und zum Erwerb gibt es auf der Website des Kananaskis Conservation Pass.

Mein Tipp: Am Pass noch ein Stückchen weiter laufen, um hinunter auf den Leman Lake zu schauen.

Wegbeschreibung:

Der Burstall-Pass-Trail beginnt auf einer breiten, leicht ansteigenden ehemaligen Holzkellerstraße und führt an den Burstall-Seen vorbei. Nach den Seen wird der Weg schmaler und führt über eine Wiese mit mehreren Bachüberquerungen. Danach führt er weiter durch den Wald über eine Steigung zum Aussichtspunkt auf dem Pass.

Die Wegführung ist gut markiert: mit grünen Schildern, auf denen ein Wanderer abgebildet ist, und einer rot/orangen Markierung über dem Schild, die Richtung nach einer Kreuzung anzeigt. Da der Weg mehrere Bäche überquert, werden für die Bachüberquerungen in den Monaten Juni und Juli Sandalen oder wasserfeste Schuhe empfohlen.

Von Wanderungen im März, April und Mai wird abgeraten, da bis in den Juni hinein Schnee liegt. Der Weg entlang der Seen führt durch lawinengefährdetes Gelände.


Klicke auf das erste Bild um die Fotostrecke zu starten.


INFO

Auf der Website von Parks Canada sind alle Informationen in Englisch und Französisch zu finden.


In meinem Blogpost: Plane dein Abenteuer in Kanada: Tipps zu Reservierung, Camping und Packliste findest du alle Informationen wie du am besten Campingplätze reservierst und was du unbedingt mitnehmen solltest.


ANREISE

Es gibt täglich mehrere Linienflüge von Deutschland nach Vancouver, oder Calgary. Für die Einreise nach Kanada ist ein elektronisches Reisedokument (eTa) erforderlich.

Am unkompliziertesten ist die Weiterreise mit dem Mietwagen, z.B. über www.billiger-mietwagen.de

Mount Engadine Lodge Kanada Rocky Mountains

BESTE ZEIT

Die beste Wanderzeit in den Rocky Mountains ist von Anfang Juli bis September. Je nach Höhenlage muss aber auch im Sommer mit Schnee gerechnet werden.


LITERATUR

Kanadische Rocky Mountains vom Rother Verlag, Auflage 2023


UNTERKUNFT

Ganz in der Nähe der Wanderung liegt die urige Mount Engadine Lodge. Hier gibt es Afternoon Tea und Übernachtungen.


KARTEN

Wer zusätzlich zu den Karten von Parks Canada eine detaillierte Wanderkarte haben möchte, kann bei Gem Trek eine wasser- und reißfeste Wanderkarte für die Region bestellen oder vor Ort kaufen.

  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Facebook Social Icon
bottom of page